MUT

"Auf die Plätze - Technik - los!" in Coburg

76 Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren und vier Tutorinnen nahmen in den Sommerferien 2016 an der Ferienaktion "Auf die Plätze - Technik - los!" an der Hochschule Coburg teil.
In vielen verschiedenen Workshops konnten Sie Neues rund um Technik und Naturwissenschaften erfahren, ihre Talente und Fähigkeiten besser kennen lernen und vor allem Spaß am Umgang mit technischen Fragestellungen erleben.

Hier gibt es ein paar Eindrücke aus den Kursen:

Unterwegs im Internet - Das Internet ist dir bereits vertraut - du nutzt es selbstverständlich, um Infos für ein Referat zu finden oder zum Austausch mit deinen Freundinnen. Hier bekommst du noch ein paar Tipps von Profis und lernst außerdem, wie man eine coole Website selbst erstellt. (Foto links)

Alles dicht - oder? - Warum fliegt ein Heißluftballon? Warum schwimmt ein U-Boot unter Wasser - und wie taucht es dann auch wieder auf? Was Temperatur und Dichte mit diesen Phänomenen zu tun haben und warum das bei Gasen und Flüssigkeiten unterschiedlich ist, erfährst du hier bei praktischen Versuchen. (Foto rechts)

Turmbau zu Babel - Hier geht‘s hoch hinaus: Ein hoher Turm soll gebaut werden, nur aus Papier und Klebstoff und dann mit möglichst wenig Material? Ganz schön knifflig - aber lösbar mit dem richtigen Wissen. Entdecke die Welt der Tragwerke und werde Baumeisterin des höchsten Turmes.. (Foto links)

Einfach unzerbrechlich - Glas ist ein faszinierender Werkstoff , der vielfältig einsetzbar ist - nicht nur als Trinkglas oder Spiegel! Aus Glas kann man zum Beispiel Brücken bauen oder es wirklich unzerbrechlich machen. Bei Versuchen im Werkstofflabor erlebst du, was Glas alles kann. (Foto rechts)

Fliegende Schweine - Ein Wal im Waschbecken und fliegende Schweine? Mit Hilfe von digitaler Bildbearbeitung kein Problem! Die einzige Grenze ist deine Fantasie. Hier lernst du den Umgang mit Gimp, einem kostenlosen Programm zur Bildbearbeitung, dass du auch Zuhause verwenden kannst.(Foto links)

Es werde Licht
- Technik hat viel mit unserem Alltag zu tun - oft nehmen wir sie gar nicht als solche wahr, so selbstverständlich ist sie. Zum Beispiel: Lampen. Hier baust du dir eine eigene Lampe zum Mitnehmen. Und nebenbei erfährst du alles Mögliche über Elektrizität und elektrische Bauteile. (Foto rechts)

Spielend programmieren - Ein Computerspiel zu programmieren ist gar nicht schwer - mit der richtigen Software und ein paar Ideen. Hier lernst du, wie ein Computer denkt und wie du ihm erklärst, was du möchtest. Mit Scratch setzt du dann deine Ideen in die Tat (und ein funktionierendes Programm) um. (Foto links)

Alles automatisch - Normalerweise hilft unser Roboter in der Werkstatt beim Schweißen, beim Lackieren oder dabei, schwere Dinge zu bewegen. Doch er kann noch mehr: Du kannst ihm zum Beispiel das Schreiben und Zeichnen beibringen! (Foto rechts)

Clever arbeiten am PC - Die Hausaufgaben kann dir der Computer nicht abnehmen, aber du kannst sie dir damit erleichtern! Hier lernst du, wie du mit Word Vorlagen gestaltest, z.B. für ein Handout, und wie du mit Excel komplizierte Rechnungen löst - und das auch noch automatisch, wenn du möchtest. (Foto links)

Gemeinsam einfach stärker - Du bist viel stärker, als du denkst! Bei großen und kleinen Herausforderungen auf dem Niedrigseilgarten nutzt ihr als Gruppe gemeinsam euren Mut und eure Kreativität, um Probleme zu lösen und Hindernisse zu überwinden. (Foto rechts)

Klingende Stöcke - Rhythmus, Körperbeherrschung und Konzentration - all das brauchst du bei der phillipinischen Stockkampf-Kunst, die wir in diesem Workshop üben. Dabei geht es nicht um Selbstverteidigung, sondern du lernst, deine Reaktionen insgesamt besser zu steuern und bewusst zu handeln. (Foto links)

Faszination Licht - Licht ist überall und erhellt unseren Alltag. Es sorgt für positive Stimmung oder macht alles gut sichtbar. Hier erlebst du Licht von seiner physikalischen Seite und lernst in faszinierenden Experimenten zum Selbst- und Mitmachen seine Eigenschaften besser kennen. (Foto rechts)

Lichtshow im Taschenformat - Nach den Ferien die anderen in der Klasse beeindrucken? Kein Problem: Hier baust du ein sprachgesteuertes Lauflicht, dass tolle Effekte erzeugt! Dazu erfährst du viel Wissenswertes rund um Elektronik. Anschließend erstellst du eine Schaltung, die du auch lötest und programmierst. (Foto links)

Die Roboter kommen
- Clevere kleine Roboter kommen mit so gut wie jedem Problem klar, denn man kann ihnen mit dem PC jede Menge Fähigkeiten beibringen. Mit Lego Mindstorms macht das auch noch richtig Spaß. Schafft es euer Roboter, im Wettkampf mit anderen zu bestehen? (Foto rechts)

Einfach gut präsentiert - Mit Powerpoint das nächste Referat zur perfekten Inszenierung machen? Kein Problem, wenn du weißt, was Powerpoint kann, und du die Effekte sinnvoll einsetzt. Hier lernst du die nötigen Grundlagen und ein paar richtig gute Tricks, um deine Präsentationen überzeugend zu machen. (Foto links)

Es sprudelt im Glas
- Im Sommer ist so eine Brause doch sehr erfrischend! Doch warum blubbert die eigentlich so? Was in der Brause drin ist und warum sie im Wasser so viel Sprudelkraft entfaltet, untersuchst du hier ganz genau. Außerdem kannst du deine eigene Brause herstellen. (Foto rechts)

Werkstätten der Natur - Im Naturkundemuseum schaust du hinter die Kulissen und zwar in die Werkstätten des Museums. Dort erfährst du, wie Präparator/ -innen arbeiten. Außerdem gehst du auf die Suche nach Muscheln gehen und selbst ein Fossil fälschen. (Foto links)

Heiß oder kalt
- Wenn Häuser Wärme verlieren, kostet das nicht nur Geld, sondern ist auch ökologisch schlecht, da Energie unnötig verbraucht wird. In praktischen Versuchen erfährst du alles über Wärme und Kälte, über Energie - und wie man sie dort bewahrt, wo man sie braucht. (Foto rechts)

Digitale Schnitzeljagd - Mach dich auf den Weg, suche Verstecke und finde geheime Schätze. Dabei lernst du noch etwas über Satellitennavigation: GeoCaching macht‘s möglich - intelligente Technik verbunden mit viel Spaß. (Foto links)

Lebensraum Wald
- Was macht den Lebensraum Wald aus? Wie wirken Pflanzen und Tiere zusammen? Und wie kann der Mensch den Wald nutzen und gleichzeitig schützen? Diesen und anderen Fragen gehst du gemeinsam mit Förster Wolfgang Weiß nach. (Foto rechts)

Traumberufe - Berufsträume - Wie willst du später leben und arbeiten: Ist dir der Umgang mit Menschen wichtig, oder möchtest du vor allem kreativ sein? Siehst du dich ganz weit vorn, oder arbeitest du an der Lösung von Problemen? Wir werfen gemeinsam einen Blick auf deine Stärken, Interessen und Möglichkeiten. (Foto links)

Virtuelle Welten
- Lass deine Ideen Wirklichkeit werden! Alles, was gebaut oder produziert wird, gibt es davor erst einmal am Computer: Ob Handys, Schrauben oder Taschenmesser - nichts läuft ohne 3D-Zeichnungen am PC. Hier probierst du es selbst aus und entwickelst virtuelle Gegenstände. (Foto rechts)

Unsichtbare Kräfte - Die Schwerkraft ist die stärkste Kraft, die wir kennen, doch sehen können wir sie nicht. Wie kamen Menschen eigentlich darauf, dass es sie gibt? Was wissen wir darüber? In Experimenten erfährst du mehr - und baust dann selbst einen Flugkörper, um die Schwerkraft zu überwinden.



"MUT - Mädchen und Technik" bedankt sich ganz herzlich:

  • bei allen Referentinnen und Referenten
  • bei den beteiligten Institutionen
  • bei Studierenden und studentischen Hilfskräften 

für das Engagement.

Das nächste Mal findet "Auf die Plätze - Technik - los!" wieder in den Sommerferien 2017 statt (Termin: 31.07.-02.08.17). Infos dazu gibt es etwa sechs bis acht Wochen vorher auf dieser Website.----> "Auf die Plätze - Technik - los!" gibt es übrigens oberfrankenweit - in Bamberg, Bayreuth, Coburg