MUT

Girls' Day in Coburg

Die Hochschule Coburg beteiligt sich bereits seit 2003 am bundesweiten Girls' Day - so auch in diesem Jahr. Am 26. April nutzten 18 Schülerinnen aus den Gymnasien in Stadt und Landkreis die Gelegenheit, als "Studentin für einen Tag" die Hochschule zu erkunden.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen praktische Versuche zu Licht und Farben sowie Lichtlenkung: Was ist Licht überhaupt? Und warum ist die Welt farbig? Wie kann ich Licht genau da hinbringen, wo ich es haben will? Diese scheinbar einfachen Fragen haben natürlich einen handfesten und nützlichen Hintergrund, denn Optische Technologien gehören zum Alltag: vom Scanner an der Ladenkasse bis zum Laser in der industriellen Fertigung, von der Datenübertragung per Glasfaserkabel bis zu modernen Operationsmethoden in der  Medizin – überall ist Licht der Schlüssel zum Erfolg.


Neben diesen fachlichen Erkenntnissen besuchten die Mädchen zusammen mit ihren studentischen Betreuer/innen auch die Mensa und bekamen Informationen zu Studienmöglichkeiten. Das Fazit am Ende des Tages: "Die Versuche haben richtig Spaß gemacht." - "Jetzt habe ich das mit der Optik auch endlich verstanden, aus der Schule war mir das nicht mehr so ganz klar." - "Es war super, dass alle Fragen direkt beantwortet wurden.

--

Mit dem Girls Day bekommen Mädchen der Klassen 5 bis 10 jährlich am vierten Donnerstag im April einen Einblick in technische und naturwissenschaftliche Berufe sowie in Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. An der Hochschule Coburg ist der Girls' Day Teil des umfangreicheren Programms "MUT - Mädchen und Technik" zur Begleitung der Berufsorientierung von Mädchen und jungen Frauen.