MUT

"Auf die Plätze - Technik - los!" in Coburg

In der ersten Sommerferienwoche ließen sich bei hochsommerlichen Temperaturen insgesamt 73 Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren an der Hochschule Coburg von der Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften anstecken. Fünf Tutorinnen (erfahrene MUT-Teilnehmerinnen) unterstützten die Referent/innen der insgesamt 21 Workshops und Kurse.

Die Themen waren vielfältig und deckten wieder ein breites Spektrum ab: Die Teilnehmerinnen konnten handwerklich arbeiten, programmieren, analysieren, experimentieren, kreativ gestalten und ihre Talente und Fähigkeiten besser kennen lernen.

Hier gibt es ein paar Eindrücke aus den Kursen:

Clever arbeiten am PC: Die Hausaufgaben kann dir der Computer nicht abnehmen, aber du kannst sie dir
damit erleichtern! Hier lernst du, wie du mit Word Vorlagen gestaltest, z.B. für ein Handout, wie du mit Excel Rechenaufgaben löst und wie dir Powerpoint hilft, super Vorträge zu gestalten. (Foto links)

Lass uns eine Hütte bauen: Beim Hüttenbau braucht (und lernt) ihr verschiedene Techniken im Umgang mit Sägen, Hammer und Nägeln. Aus Palettenholz lässt sich viel Schönes errichten. Und unsere Hütte bekommt sogar eine Tür! (Foto rechts)


Kunst-Stoffe
: Kunststoffe sind manchmal ein Problem (wenn sie als Müll auftreten), manchmal
die beste Lösung für technische Fragestellungen. Woher Kunststoff e kommen und woraus sie bestehen, was man daraus machen kann und wie das geht - das erlebst du hier an Stationen zum Mit- und Selbermachen. (Foto links)

Biologische Vorbilder: Viele technische Entwicklungen haben ein Vorbild in der Natur: Ein Hubschrauber, ein Taucheranzug oder selbstreinigende Oberfl ächen - all das hat die Natur bereits erfunden (und der Mensch nur kopiert). Hier erfährst du, wie wir von der Natur lernen können und was Bionik ist. (Foto rechts)


Alice im Wunderland
: Erschaffe deine eigene 3D-Umgebung, in der sich Tiere, Figuren und andere Lebewesen bewegen. Mit der Software Alice wirst du zur Programmiererin und Schöpferin einer neuen Welt. Außerdem erfährst du, wofür solche Umgebungen gebraucht werden.(Foto links)

Digitale Detektivinnen: Begib dich auf die Spurensuche in der Welt der Datenbanken: Finde das entlaufene Zootier und bringe es sicher wieder nach Hause. Dazu nutzt du intelligente Datenverwaltung und clevere Abfragen, um Zusammenhänge herzustellen und Hinweise zu finden. MySQL bringt dich ans Ziel. (Foto rechts)


(K)Ein verflixter Knoten
: Kennst du das: Der Knoten im Geschenkband, der einfach nicht mehr aufgeht? Und umgekehrt der Schnürsenkel, der sich leider dauernd löst? Schluss damit! Wer klettert, lernt Knoten, die halten, wenn sie sollen - aber sich auch wieder lösen lassen. Hier bekommst du tolle Tricks gezeigt. (Foto links)


Geheimnisse im Netz
: Mit Hilfe des Internets können wir weltweit kommunizieren, online einkaufen, etc. Die persönlichen Daten soll dabei aber nicht jede/r einfach lesen können! Wie bleiben also Geheimnisse im Netz auch wirklich geheim? Hier lernst du etwas über Verschlüsselung und moderne Sicherheitscodes. (Foto links)

Werkstätten der Natur: Im Naturkundemuseum schaust du hinter die Kulissen und zwar in die Werkstätten des Museums. Dort erfährst du, wie Tiere, Pfl anzen und Fossilien für die Ausstellung vorbereitet werden und darfst selbst einen Käfer präparieren. (Foto rechts)


Die Kraft der Sonne
: In Regionen, wo es keinen Strom gibt, aber viel Sonne, können einfache (und geniale) Solarkocher eingesetzt werden, um Speisen zu garen und Wasser abzukochen. In diesem Workshop baust du einen solchen Solarkocher und verstehst, nach welchen Prinzipien er funktioniert. (Foto links)

Schall und Klang: Was haben schöne Musik und grässlicher Lärm gemeinsam? Beide bestehen aus Schallwellen, die unser Ohr aufnimmt. Tauche ein in die Welt der Klänge und Geräusche und entdecke die physikalischen Prinzipien, die wir auch in Mikrofonen und Lautsprechern wiederfinden. (Foto rechts)


Flotte Schiene
: Mit Magnetkraft lässt sich vieles bewegen, sogar ganze Züge können damit fahren. Was im großen Maßstab geht, klappt auch im Kleinen: Du baust dir eine eigene Magnetbahn im Modell. Natürlich erfährst du auch, wie und warum das funktioniert und was Strom damit zu tun hat. (Foto links)

Mit Kara unterwegs: Marienkäfer Kara braucht deine Hilfe: In seiner virtuellen Welt zeigst du ihm mit einfachen Programmen, was er tun muss, um Futter zu fi nden und Hindernissen auszuweichen. Mit Kara entdeckst du, dass Programmieren eigentlich ganz einfach ist. (Foto rechts)


Ball-Kontakte
: Balance, Konzentration und Treffsicherheit - das alles lernst du beim Fußball, kannst es aber auch im Alltag gut gebrauchen! Wie dir Fußball hilft, besser im Team zu arbeiten und Ziele zu erreichen, erlebst du unter Anleitung eines professionellen Trainers. (Foto links)

Dein Zeichen-Roboter: Er wird pogrammiert vom Zufall, angetrieben von einem Elektromotor - und gut aussehen tut er auch. Du bastelst dir einen eigenen Zeichenroboter - deinen Paintbot zum Mitnehmen. Nebenbei erfährst du mehr über Roboter im Allgemeinen und was die noch so können. (Foto rechts)


Gemeinsam einfach stärker
: Du bist viel stärker, als du denkst! Bei großen und kleinen Herausforderungen auf dem Niedrigseilgarten nutzt ihr als Gruppe gemeinsam euren Mut, eure
Ideen und eure Stärken, um Hindernisse zu überwinden und Probleme zu lösen. (Foto links)

Code des Lebens: Deine Gene sind einzigartig (außer du hast eine eineiige Zwillingsschwester...).
Hier gewinnst du aus eigenen Zellen deine DNA (Erbinformation) und machst sie sichtbar. In einem kleinen Gefäß kannst du sie dann als Schmuckstück um den Hals tragen. (Foto rechts)


Test yourself
: Du kannst viele Dinge gut und manche noch ein bisschen besser. Welche Stärken in dir stecken und in welchen Berufen du sie brauchen kannst, erfährst du an verschiedenen Stationen zum Mitmachen und Selbst-Testen. Denn ein guter Beruf ist vor allem einer, der zu dir passt! (Foto links)

Der Ton macht die Musik: Mit digitaler Musik kannst du kreativ werden und eigene akustische Kunstwerke schaff en - hier lernst du, wie das geht! Aus Musikschnipseln und eigenen Tonaufnahmen erstellst du MP3-Dateien. Außerdem erfährst du, was du mit diesen Daten legal tun darfst und was nicht. (Foto rechts)


Fliegen lernen
: Warum fliegt ein Fußball nicht immer geradeaus? Wozu hat der Golfball Dellen? Wieso kann ein Flugzeug fliegen, und spielt die Form seiner Flügel eine Rolle? Alles hängt mit den Strömungen zusammen, die du im Wasser- und im Windkanal sichtbar machst und untersuchst. (Foto links)

Elektronisch würfeln: Strom ist unsichtbar, aber bringt Lämpchen zum Leuchten, und damit kann man coole Sachen machen. Du lötest dir einen elektronischen Würfel (wenn auch ohne Gewinn-Garantie), erfährst dabei alles über Stromkreise und wirst zur Expertin für elektronische Schaltungen. (Foto rechts)



Trotz der sommerlichen Temperaturen waren es drei tolle und erlebnisreiche Tage. "MUT - Mädchen und Technik" bedankt sich ganz herzlich:

  • bei allen Referentinnen und Referenten
  • bei den beteiligten Institutionen
  • bei Studierenden und studentischen Hilfskräften 

für das Engagement.

Das nächste Mal findet "Auf die Plätze - Technik - los!" wieder in den Sommerferien 2019 statt (Termin: 29.-31.07.19). Infos dazu gibt es etwa sechs bis acht Wochen vorher auf dieser Website.

----> "Auf die Plätze - Technik - los!" gibt es übrigens oberfrankenweit - in Bamberg, Bayreuth, Coburg. Infos zu Terminen und Inhalten findest du im Kalender.